Warum High End Wi-Fi 6 für die Industrie wichtig ist

Leistungsstarkes WLAN ist aus der Industrie nicht mehr wegzudenken. Doch wenn Sie der Meinung sind, dass WLAN mit drahtlosem Wie beim Mobilfunk gibt es hier riesige Unterschiede in der Performance, Datengeschwindigkeit und Zuverlässigkeit.

WLAN, ausgeschrieben für „Wireless Local Area Network, ist der Überbegriff für diese kabellose Technologie. Im Unterschied dazu bezeichnet Wi-Fi eine Art von WLAN, die für ein ausgegebenes Zertifikat nach dem IEEE-802.11-Standard steht. Schlussfolgernd ist jedes Wi-Fi ein WLAN, aber nicht jedes WLAN unbedingt Wi-Fi-zertifiziert.

Industrielles WLAN als Motor der Digitalisierung

Als Teil der industriellen Welt stehen Sie laufend vor neuen Herausforderungen. Digitalisierung zählt dabei zu einem der Gamechanger, um diese Herausforderungen meistern zu können. Effektivere Kommunikationswege können in Ihrer Firma eine deutlich höhere Produktivität erzeugen.

So könnten Sie beispielsweise in großen Fabriken Arbeitsaufträge zwischen Ihren Mitarbeitern schneller verschicken und so unnötige Wege verhindern. Auch das mobile Bedienen großer Maschinen über eine große Entfernung wird so ermöglicht. Die Kommunikation zwischen verschiedenen Endgeräten wird durch ein starkes WLAN-Netz ebenfalls deutlich temporeicher. So gelangen Ihre wichtigen Daten schneller an den Endverbraucher und bleiben nicht in Funklöchern hängen.

Herausforderungen in industriellen Umgebungen

Aus eigener Erfahrung wissen Sie wahrscheinlich, dass viele Faktoren beachtet werden müssen, um über das gesamte Betriebsgelände eine 100% stabile und zuverlässige WLAN-Verbindung zu garantieren.

Hat Ihre WLAN-Abdeckung Lücken, kann die Verbindung auf den Clients abbrechen. Gerade in Industrieumgebungen gibt es hierfür zahlreiche Ursachen, wie z.B. Störungen durch falsch belegte Kanäle oder durch fremde Funkstörquellen. Aber auch vorhandene Strukturen und benachbarte Funknetzwerke können das Signal stören.

Geschlossene Fahrzeugkabinen von Gabelstaplern oder Kränen können Funksignale abschirmen und dazu führen, dass die WLAN-Konnektivität nicht ausreichend ist. Man spricht hier vom sogenannten „Faradaykäfig“. Da viele Industrieapplikationen auf eine konstante Konnektivität angewiesen sind, ist hier eine stabile Verbindung für Sie besonders essenziell.

Ein großer Störfaktor können ebenfalls vorhandene Strukturen, wie Lagerregale und deren Inhalte sein. Denn beispielsweise sind Metalle oder Wasser nicht sehr gut funkdurchlässig. Sollte die Signalstörung nicht klar identifizierbar sein, hilft in der Regel eine WLAN-Funkvermessung und Kartierung, um das Problem einzukreisen.

Welche Möglichkeiten haben Sie nun, all diese Probleme zu umgehen? Die effektivste Methode ist das flächenweite Anlegen von Access Points, die eine weitläufige WLAN-Verbindung in beispielsweise großen Lagerhallen ermöglichen. Branchenführende Unternehmen, wie Cisco, setzen mittlerweile auf den neuesten IEEE 802.11ax Standard. Dieser hat das Ziel, den Datendurchsatz pro Gerät zu erhöhen. Dies hilft dabei, die steigende Anzahl per WLAN angebundene Geräte zu bewältigen und die Effizienz in Umgebungen mit vielen Teilnehmern auszubauen. Dank der höheren Leistung der drahtlosen WLAN-Kommunikation können Sie so auch neue Applikationen z.B. Augmented Reality zur Arbeitsunterstützung auch aus der Entfernung sowie ferngesteuerte Kräne, autonome Intralogistiklösungen und vieles mehr in Ihr Unternehmen integrieren.

Der IEEE-Standard 802.11r ermöglicht WLAN-Clients schnelles Roaming zwischen WLAN-Access Points. Er beschleunigt beim Wechsel des Access Points den Authentifizierungsvorgang, indem vor der Authentifizierung Anmeldeinformationen auf den Access Points gespeichert werden.

Mit Wi-Fi 6 zertifizierten Clients auf der sicheren Seite

Der WLAN Standard IEEE 802.11ax wird von der Wi-Fi Alliance als Wi-Fi 6 vermarktet. Er bietet die Kapazität, Effizienz, Abdeckung und Leistung, die Anwender heute in den anspruchsvollsten Wi-Fi® -Umgebungen benötigen. Wi-Fi 6 zertifizierte Netzwerke stellen sicher, dass an Orten mit Hunderten oder Tausenden von angeschlossenen Geräten, jedes angeschlossene Gerät eine optimale Leistung erbringt. Dies betrifft z. B. industrielle Unternehmensnetzwerke, die zeitkritische Anwendungen mit hoher Bandbreite nutzen. Wi-Fi 6 zertifizierte Geräte erfüllen die höchsten Standards für Sicherheit und Interoperabilität. Gleichzeitig ermöglichen sie einen geringeren Batterieverbrauch, was sie zu einer soliden Wahl für jede Umgebung macht.

Den größten Vorteil bringt IEE 802.11ax mit einer für WLAN komplett neuen Art der Datenübertragung – Orthogonal Frequency Devision Multiple Access (OFDMA). Dieser teilt einen Kommunikationskanal in bis zu neun Unterkanäle auf, die auf unterschiedliche Teilnehmer verteilt werden können. So lassen sich mehr Nutzer in kürzerer Zeit bedienen und damit Datenpakete effizienter übertragen. Dies ist vor allem relevant für Anwendungen, welche eine besonders ausfallsichere Datenverbindung verlangen. Hier darf, falls Störungen auftreten, die Verbindung nicht abreißen, sondern muss konstant weiterlaufen. Im schlimmsten Falle könnte sonst die Datenkommunikation unterbrochen werden und für Gefahr oder Stillstände sorgen.

Damit ein Produkt als Wi-Fi zertifiziert gelten kann, muss es vorher strengen Tests in unabhängigen Testlaboren unterzogen werden. Erst nach erfolgreichem Bestehen erhält der Hersteller oder Verkäufer das Recht, das „Wi-Fi Certified“ Zertifikationslogo auf dem Produkt zu verwenden. Die Zertifizierung zeichnet aus, dass ein Produkt in zahlreichen Konfigurationen mit einer Vielzahl von anderen Geräten getestet wurde, um die Interoperabilität mit anderen Wi-Fi zertifizierten Geräten, die im gleichen Frequenzband betrieben werden, zu überprüfen. Unsere Rocktab Ultra U200 Serie ist bereits vollständig mit Wi-Fi 6 Zertifizierungen ausgestattet.

Nicht Wi-Fi 6 zertifizierte Produkte oder auch Produkte alter Wi-Fi Generationen verfügen über weniger Bandbreite und sind um einiges langsamer. Welche Unterschiede es zwischen den aktuellen Wi-Fi Generationen gibt, können Sie in der nachfolgenden Tabelle sehen.

WLAN-GenerationWi-Fi 4Wi-Fi 5Wi-Fi 6
IEEE-StandardIEEE 802.11nIEEE 802.11acIEEE 802.11ax
Frequenzbereich2,4 + 5 Ghz5 Ghz2,4 + 5 + 6 Ghz
Maximale Übertragungsrate600 MBit/s6936 MBit/s9600 MBit/s
Maximale Sende-/Empfangseinheiten4 x 48 x 88 x 8
Maximale Kanalbreite40 MHz160 MHz160 MHz
Maximale Reichweite100m50m50m

 

Mit der Rocktab Ultra U200-Serie in der obersten WLAN-Liga mitspielen

Sie sind noch auf der Suche nach robusten handlichen Tablets, die Ihr Unternehmen auf ein neues Level heben können? Dann sind Sie bei der Rocktab Ultra U200-Serie komplett richtig. Dank der modularen Bauweise bleiben Sie auf dem allerneusten Stand der Technik, selbst wenn Wi-Fi 6 nicht mehr „State of the Art“ ist! Die mit Wi-Fi 6 zertifizierten Tablets gewähren dank integriertem 802.11r Standard ein nahtloses Roaming verschiedener Funkstellen und bietet daher eine ultraschnelle Konnektivität. Nur sehr wenige robuste Tablets verfügen über diese Modularität. Bei den meisten ist der Chip auf dem Mainboard aufgelötet und die Antennen hart verdrahtet.

Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt eine noch leistungsfähigere Technologie benötigen, kann diese problemlos durch unseren Service implementiert werden. Die Rocktab U200-Serie ist zurzeit das Nonplusultra im Bereich WLAN-Konnektivität und darf daher in keinem digitalisierten Industrieunternehmen fehlen.

Weitere Informationen zur Rocktab Ultra U200-Serie sind unter https://www.werocktools.com/de/produkte/robuste-tablets/ abrufbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner