Aktuelle Weltwirtschaft – Anpassungen bei WEROCK

Aufgrund des Krieges in der Ukraine ergaben sich im Laufe der letzten zwei Wochen erhebliche Veränderungen in der Weltwirtschaft. WEROCK sieht sich gezwungen auf diese Auswirkungen entsprechend mit eigenen Maßnahmen zu reagieren.

Zu den wirtschaftlichen Konsequenzen des Krieges gehören starke Schwankungen im Wechselkurs des Dollars, welcher sich erheblich zum Euro verschlechtert hat.

Gleichzeitig steigen die Frachtpreise, welche seit Beginn der Coronapandemie ohnehin am explodieren sind. An den immer beliebter werdenden Versand per Zug von China nach Deutschland ist aufgrund der aktuellen Sicherheitslage nicht mehr zu denken. Flugzeuge aus China machen nun ebenfalls einen großzügigen Umweg um Russland, Belarus und die Ukraine. Trotz all dieser Widrigkeiten wird WEROCK weiterhin eine Überkompensation der Treibhausgasemissionen leisten. Dafür passen wir unsere Berechnungen den aktuellen Umständen entsprechend an.

Viele Preise konnten wir teilweise über ein Jahr stabil halten, doch bedingt durch die gegenwärtige Situation müssen wir nun einige Preise aktualisieren. Hierbei handelt es sich um unsere bisher größte Anpassung, denn insgesamt müssen bei rund einem Viertel unserer Artikel die Preise geändert werden. Selbstverständlich versuchen wir die Preisanpassungen so moderat wie möglich zu halten. Jedoch müssen wir den Entwicklungen des Dollarkurses, den stark gestiegenen Kosten für den Transport sowie unseren Klimaschutzmaßnahmen, Rechnung tragen.

Die Preisänderungen bewegen sich innerhalb eines Spektrums von ca. 3 – 15%. Alle Projektpreise bleiben bis zum Gültigkeitsdatum, welches auf dem Angebot ersichtlich ist, wirksam und müssen danach neu angefragt werden.

WEROCK gibt weiterhin sein Bestes, alle zukünftig noch erforderlichen Maßnahmen angemessen zu halten und seinen selbstgesetzten Klimazielen gerecht zu werden.

Scroll to Top
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner