Quartalsbericht Klima Q1/2023

Mit leichter Verzögerung kommt nun auch endlich der erste Quartalsbericht Klima für das Jahr 2023.
WEROCK wächst weiter und damit auch die realen Emissionen, welche durch die Produktion und Logistik entstehen.
Seit einigen Tagen sind nun die letzten drei Atomkraftwerke in Deutschland vom Netz, was für verstärke Emissionen durch Gas- und Kohlekraftwerke sorgt. Insgesamt eine sehr unbefriedigende Aktion und Motivation für uns, uns noch stärker zu engagieren.

Emissionen

Wie bereits erwartet, sind die Emissionen welche durch Produktion und Logistik unserer Produkte entstehen im ersten Quartal um etwa ein Drittel im Vergleich zum vierten Quartal 2022 gesunken, aber etwa dreimal so hoch wie im ersten Quartal 2022. Dies bedingt durch das enorme Wachstum, welches WEROCK verzeichnen konnte. Wie bisher gilt: Die Emissionen sind nicht exakt berechnet, da uns hierfür die internen Ressourcen fehlen. Erfasst werden alle Emissionen entsprechend dem Scope-Konzept aus dem Greenhouse Gas Protokoll. Im ersten Quartal entfielen über 97% der Emissionen auf indirekte externe Emissionen (Scope 3 Emissionen), da die Fertigung durch externe Partner erfolgt.

Kompensation

Computer lassen sich leider nicht klimaneutral herstellen. Teil unserer Unternehmensphilosophie ist es Emissionen, welche im Moment nicht vermieden werden können, zu kompensieren, damit wir zumindest bilanziell klimaneutral sind. Um unseren Emissionsausstoß zu kompensieren, investieren wir Geld in nachhaltige Projekte. Unsere Produkte sind im Endeffekt durch Kompensation klimaneutral. Wer diese Gelder erhält und wie sie verwendet werden, erfahren Sie regelmäßig in unserem Klima-Quartalsbericht. Wir achten dabei jederzeit auf Projekte mit hohem Standard, welche mindestens fünf der 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen erfüllen.
Bereits in der Vergangenheit haben wir den Bau einer 22,5 Megawatt Windkraftanlage im Bundesstaat Rajasthan in Indien (an der Grenze zu Pakistan) unterstützt. Das Projekt ist leider immer noch nicht voll finanziert. Unser Partner vor Ort ist die Orange Renewable Power Pvt Ltd, ein Betreiber von Windkraftanlagen und Solarparks. Leider ist das Projekt noch nicht vollständig finanziert, weshalb wir das Projekt nochmals unterstützen wollen. Wind- und Solarkraft sind in unseren Augen äußerst wichtige Helfer für die Energiewende. Das Projekt erfüllt fünf nachhaltige Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals) der vereinten Nationen:

Ziel 3 - Gesundheit und Wohlergehen

Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern

In Zusammenarbeit mit der AIDS-Kontrollgesellschaft des Bundesstaates Madhya Pradesh wurden Motivationsworkshops für HIV-Infizierte und AIDS-Kranke abgehalten und die Bedeutung der Anti-Retroviren-Therapie für ihr Leben vermittelt, wovon über 60 Personen profitierten. Regelmäßige Organisation von Camps/Rallyes zur Raucherentwöhnung und Sensibilisierung der Beteiligten.

Zur Projektrealisierung wurden 21,6 km Straßen in den Dörfern in der Nähe des Projekts gebaut, welche nun der Allgemeinheit zur Verfügung stehen.

Zugang zu sauberem Wasser: Es wurden Wassertanks und Wasseraufbereitungsanlagen installiert, die der Öffentlichkeit in großem Umfang zugutekommen und so einen einfachen Zugang zu sauberem und sicherem Trinkwasser ermöglichen. Sauberes Indien: Entwicklung von sanitären Einrichtungen wie dem Bau von Toiletten an öffentlichen Plätzen.

Ziel 4 - Hochwertige Bildung

Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern.

Hilfe für die Unterprivilegierten: Verteilung von Computern, Fahrrädern und Schreibwaren an Waisenhäuser, wovon mehr als 60 Kinder profitieren, und Verteilung von Kleidung an Altersheime.

Verteilung der notwendigen Infrastruktur wie Möbel, Schulmaterial einschließlich Schreibwaren, mathematisch-naturwissenschaftliches Material, Sportmaterial und Stipendien an verdienstvolle Schüler von mehr als 25 Schulen, wovon über 5.000 Kinder profitieren.

Organisation von großen medizinischen Camps in den umliegenden Dörfern und Verteilung von kostenlosen Medikamenten in den Camps, wovon über 1000 Menschen in 7 Dörfern profitierten. Außerdem wurden Aufklärungsprogramme zu den Themen Ernährung, Schwangerschaftsvorsorge, sexuell übertragbare Krankheiten (STD) und Hygiene durchgeführt.

Ziel 6 - Sauberes Wasser und Sanitärversorgung

Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten

Vertiefung des Teichs im Dorf Tada, um das Fassungsvermögen und den Zugang zu Wasser zu verbessern

Ziel 8 - Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum

Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

Das Projekt hat während der Bauphase zur Schaffung von 730 direkten Arbeitsplätzen geführt (einschließlich Arbeiter, Aufsichtspersonal und Ingenieure), von denen 266 lokal eingestellt wurden. Das Projekt hat außerdem 76 Personen einen dauerhaften Arbeitsplatz verschafft.

Ziel 13 - Maßnahmen zum Klimaschutz

Umgehende Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen

Bei allen Kompensationsmaßnahmen ist das Ziel 13 natürlich für uns das Wichtigste. Dennoch geht nachhaltiger Klimaschutz in Entwicklungsgebieten nicht ohne die Stärkung der lokalen Infrastruktur, denn schließlich sollen die Klimaschutzprojekte auch einen langfristigen Charakter haben.

Neben dem Bau der Windkraftanlagen, welche für sich selbst schon eine erhebliche Maßnahme zum Klimaschutz sind, werden regelmäßig Baumpflanzaktionen in Schulen, Umspannwerken und an öffentlichen Plätzen durchgeführt.

Fortschritte

Wir freuen uns, dass auch immer mehr indirekte Partner ihre Engagements in Richtung Klimaschutz erhöhen. Im Sinne des Klimaschutzslogans „acting consciously“ beschreitet die e-systems-Gruppe proaktiv ihren kontinuierlichen Klimaschutzweg und behalten damit die Auswirkungen ihres Handelns auf das Klima im Blick. E-Systems ist unser Partner wenn es um ordnungsgemäße Lizensierung und fachgerechte Entsorgung unserer Produkte geht.
Auf Grundlage von erstellten Klimaschutzbilanzen wurde der errechnete CO2-Ausstoß aus Scope 1 und Scope 2 kompensiert. Als Kompensationsmaßnahme beteiligte sich das Unternehmen am Guacamaya Programm in Honduras, welches die Entwicklung kleiner, an das staatliche Stromnetz angeschlossener Laufwasserkraftwerke in abgelegenen und unterentwickelten Regionen fördert. In Zukunft möchte das Unternehmen möglichst viele Reduktionsmaßnahmen etablieren und umsetzen, so dass mit der Zeit immer weniger Kompensation notwendig werden wird.
Auch WEROCK arbeitet kontinuierlich daran den realen Ausstoß zu reduzieren, als noch recht kleines Unternehmen ist eine vollständige Klimabilanzierung (inklusive Scope 3 Emissionen) jedoch nicht nutzenbringend. Wir stecken die Budgets, die für die Erstellung notwendig wären lieber direkt in Klimaschutzprojekte. So reduzieren wir unseren Ausstoß, aufgrund der Berechnungsformel spiegeln sich kleinere Maßnahmen noch nicht in dem Emissionsdaten wieder.

Rückschläge

Für das erste Quartal haben wir erfreulicherweise keine speziellen Rückschritte zu verzeichnen. Durch unseren Umzug in eine größere Fläche können wir nun größere Lagermengen vorhalten, dies verbessert nicht nur die Lieferfähigkeit gegenüber unseren Kunden sondern ermöglicht auch eine höhere Konsolidierung von Shipments, was zu geringeren Logistikemissionen führt.

Ausblick

Durch das neue Office und steigenden Headcount steigen auch unsere Scope 1 & 2 Emissionen. Für das kommende Quartal rechnen wir mit ähnlichen Emissionen wie im ersten Quartal mit leicht steigender Tendenz bedingt durch eine gute Auftragslage.
Im ersten Quartal haben wir bei WEROCK bereits viel erreicht, doch wir haben noch viel vor dieses Jahr und ich freue mich, wenn Sie an unserer Reise teilhaben.
Helfen auch Sie mit. Statten Sie Ihre Mitarbeiter mit langlebigen, robusten Geräten von WEROCK aus. Dies bringt Ihnen klimaneutrale, moderne Technik, welche die Effizienz Ihres Unternehmens verbessert. Gleichzeitig ermöglichen unsere Gewinne noch mehr im Bereich Klimaschutz zu tun. Ich freue mich auf Ihre Anfrage!

Ihr Markus Nicoleit

Scroll to Top
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner